Kommunion

Das Wort „Kommunion“ kommt vom lateinischen ‚communio‘ und bedeutet Gemeinschaft. Bei der Kommunion haben wir aber nicht nur Gemeinschaft untereinander, sondern in erster Linie feiern wir die Gemeinschaft mit Jesus, dem Christus!
Bei der Feier der Heiligen Messe erinnern wir uns besonders an das Letzte Abendmahl und was Jesus dort gesagt und getan hat:

„Jesus nahm Brot, sprach das Dankgebet, brach das Brot und reichte es ihnen mit den Worten: Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird. Tut dies zu meinem Gedächtnis! Ebenso nahm er nach dem Mahl den Kelch und sagte: Dieser Kelch ist der Neue Bund in meinem Blut, das für euch vergossen wird.“ (vgl. Lk 22,19-20)

Mit den Worten „das ist mein Leib“ / „das ich mein Blut“ will Jesus sagen: Das bin ICH für euch! – Jesus schenkt sich uns in diesen Gaben und wir stehen so in Verbindung mit ihm.

Die Worte „Tut dies zu meinem Gedächtnis!“ sind ein Auftrag an uns. Immer wenn wir in der Heiligen Messe die Eucharistie feiern, sollen wir uns an ihn – Jesus – erinnern und an das, was er uns als Vermächtnis hinterlassen hat:
„Liebt einander, wie ich Euch geliebt habe.“ (Joh 15,12)